Geheimtipp von ANWIMED®

Hilfe bei Allergien und Unverträglichkeiten

Andreas Wildförster             
– Gründer und Inhaber von ANWIMED®

Was macht Cellagon so einzigartig?

Welche Nährstoffkomponenten gibt es?

  1. Eiweiße (Proteine)
  2. Fette
  3. Zucker (Kohlenhydrate)

Alle drei sind Baustoffe und Energielieferanten und sind komplexe Moleküle, die im Darm erst gespalten und verdaut werden müssen.

  1. Mineralstoffe
  2. Spurenelemente
  3. Vitamine
  4. Pflanzenstoffe bzw. Bioaktivstoffe

Diese vier sind Funktionsstoffe und gelangen nahezu unverändert in den Körper. Sie treten in Teams auf.

  1. Sekundäre Pflanzenstoffe

Sie schützen die Pflanzen vor Krankheitserregern und vor Stoffwechselgiften. Sie steuern den Pflanzenstoffwechsel sowie das Wachstum und die Entwicklung.

Sekundäre Pflanzenstoffe schützen aber auch den Menschen vor Krankheitserregern und vor Stoffwechselgiften. Sie nehmen Einfluss auf die Sauerstoffnutzung, den Blutfluss, die Leistung von Organen und die körpereigenen Abwehrkräfte.

Welche Produkte bilden die Grundlage für das Cellagon-Ernährungskonzept?

  1. Cellagon aurum: Dies ist der Generalist um Rundum gut ernährt zu sein. Es versorgt alle Organe, den gesamten Körper und den Stoffwechsel sowie die Darmflora. Es ist für alle gedacht, die sich ausgewogen und gesund ernähren wollen.
  2. Cellagon vitale plus: Dies ist ein Spezialist für die Ernährung mit Köpfchen. Es versorgt speziell das Gehirn, die Nerven, die Augen und die Darmflora. Es ist für alle gedacht, die ihre geistige Leistungsfähigkeit unterstützen wollen
  3. Cellagon felice: Dies ist ein Spezialist für die Schönheit zum Trinken. Es versorgt die Haut, die Haare, die Nägel, das weiche Bindewebe und die Darmflora. Es ist für alle gedacht, die sich in ihrer Haut wohlfühlen wollen.
  4. Cellagon T.GO: Dies ist ein Spezialist um jeden Tag in Bestform zu sein. Es versorgt den Bewegungsapparat, das Stütz- und Bindegewebe und die Darmflora. Es ist für alle gedacht, die ihre körperliche Leistungsfähigkeit unterstützen wollen.

Das Cellagon aurum gibt es ganzjährig in 2 Ausführungen, dem „Cellagon aurum“ und dem „Cellagon aurum Dunkle Sommerbeere“, der veganen Variante. Beide Varianten gibt es in der klassischen Glasflasche und als Sachets. Dies sind kleine Portionsbeutelchen, für Menschen die viel unterwegs sind. 

 

Welche unterschiedlichen Produkte gibt es auf dem Markt?

  1. Einzelsubstanzen: Sie sind isoliert, haben eine hohe Dosierung, sind nicht „naturidentisch“ und die sekundären Pflanzenstoffe fehlen gänzlich.
  2. Pflanzenextrakte: Dies sind z.B. Traubenkern-, Artischocken-, Holunderbeeren- und Hibiskus-Extrakte. Sie sind geeignet zur Unterstützung einzelner Organe oder Stoffwechselfunktionen. Nachteil: es ist immer nur eine Komponente aus dem Reichtum der Natur.
  3. Multipräparate: Dies sind zwar mehr Einzelsubstanzen, aber oft in falscher Zusammensetzung und bei Verwendung von mehreren Präparaten besteht die Gefahr der Überdosierung.
  4. Multi-Extrakte wie Cellagon: Dies sind viele Extrakte und ein Querschnitt durch den Garten Eden. Sie dienen zur Deckung des Gesamtbedarfs von Körperzellen und Darmbakterien und geben dem Körper die Vielfalt, die er braucht.

Ein jeder von uns benötigt tausende Vital- und Bioaktivstoffe, wenn alles wie geschmiert ablaufen soll. Wer seinen Körper optimal mit allen diesen Stoffen versorgen will, sollte daher nicht auf Pulver und Pillen, sondern auf Konzentrate und Extrakte zurückgreifen. In den Konzentraten und Extrakten u.a. aus Obst, Gemüse und Kräutern finden sie die Schutzprogramme mit allen Bioaktivstoffen im richtigen Mischungsverhältnis. Denn: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile! Wenn die Natur es sinnvoll finden würde, isoliert z.B. Vitamin C zu sich zu nehmen, gäbe es eine Pflanze mit 100% Vitamin C. Diese gibt es aber nicht! Weil z.B. auch Vitamin C Mitspieler braucht, um seine Wirkung voll zu entfalten.

 

Wieso ist es so wichtig auch an die Darmbakterien zu denken?

Wenn auf jede Körperzelle ca. 10-100 Darmbakterien kommen, dann sollte man auch die Nährstoffbedürfnisse dieser Mehrheit berücksichtigen. Unsere Darmbakterien leisten ein riesiges Arbeitspensum und sind an unzähligen Prozessen im Körper beteiligt. U.a. leisten die Darmbakterien einen sehr großen Beitrag für unser Immunsystem. In dem Zusammenhang fallen die Begriffe „probiotisch“ und „prebiotisch“. Probiotische Produkte enthalten lebende Darmbakterien um diese im Darm anzusiedeln und prebiotische Nahrungsmittel enthalten die „Leckerbissen“ für alle Darmbakterien. Alle 4 Cellagon-Produkte enthalten prebiotische Bestandteile.

Warum setzen die Cellagon-Produkte konsequent auf Ökologie?

Der Leitspruch der Firma Hans-Günter Berner GmbH& Co. KG, dem Hersteller aller Cellagon-Produkte lautet: Nicht über die Natur erheben, sondern in und mit ihr leben. Wer naturbelassen produzieren und vertreiben will, sollte sich an den Prinzipien der Natur orientieren. Ökologische Produkte setzen ein ökologisches Denken und Handeln voraus. Mit BIO-Aufklebern ist es nicht getan.

Wer auf die Natur setzt, muss auch den Umweltschutz und die sparsame Verwendung von Rohstoffen bedenken. Ökologisch denken heißt auch energetisch denken. Jeder Transport ist energieintensiv. Warum also viel Wasser transportieren? Das hat jeder Verbraucher selbst zu Hause. Da kann man mit Konzentraten viel sparen. Beim Cellagon aurum wird also statt 13 Flaschen (bei vorgesehener Verdünnung) nur eine Flasche verschickt. Das spart Rohstoffe, Energie, Transportkosten und auch Müllberge.

Noch ein wichtiger Umweltaspekt: Die Cellagon-Produkte werden direkt vom Hersteller an den Endverbraucher geschickt und Zwischen- bzw. Umwege über Lager oder ähnliches fallen gänzlich weg.

 

Wieso haben die Cellagon-Produkte eine so hohe Qualität?

Die Qualität des Endproduktes beginnt schon bei der Auswahl der Rohstoffe. Geringe Düngung, keine Pestizide, Fungizide und Herbizide beim Anbau. Die Anbauflächen erhalten regelmäßige Ruhepausen, damit sie regenerieren können. Denn jede Pflanze ist immer nur so gehaltvoll wie der Boden, aus dem sie ihre Nährstoffe bezieht. Damit unterstützt Cellagon die ökologische Landwirtschaft.

Viele Vitalstoffe in den Pflanzen reagieren sehr empfindlich auf Hitze, Luft und Licht und können dadurch ihre biologische Wirkung verlieren. Daher erfolgt die Zwischenlagerung dunkel und kühl. Wie aber soll aus den Rohstoffen das Wasser entzogen werden? Hierzu hat man für die Cellagon-Produkte ein ganz besonderes Herstellungsverfahren entwickelt. Mit dem Luftdruck fällt auch der Siedepunkt. Unter Vakuum kocht Wasser sogar schon bei Zimmertemperatur. Mit dem Hochvakuum-Niedertemperatur-Verfahren können die Rohstoffe konzentriert und extrahiert werden, ohne dass die Mischung eine Temperatur von 29 Grad Celsius überschreitet. Diese Verfahren schont nicht nur die hitzeempfindlichen Pflanzenstoffe, sondern auch die luftempfindlichen Pflanzenstoffe. Durch das Vakuum wird auch der in den Konzentraten und Extrakten gelöste Sauerstoff entzogen. Andere „Saft-Hersteller“ sind bei ihren Produkten weniger sensibel – sie erhitzen ihre Produkte. Normalerweise müssten die Cellagon-Produkte in braunen Flaschen abgefüllt werden, um die lichtempfindlichen Pflanzenstoffe vor der Zersetzung durch das Sonnenlicht zu schützen. Die geniale Lösung ist Prismenglas. Hier wird durch die Prismen das Licht gebrochen und der kostbare Inhalt vor Licht geschützt.

Alle vier Cellagon-Produkte „stehen“ auf Magneten. Unter jeder Flasche findet sich ein kleiner Magnet, der Flasche und Inhalt in ein Magnetfeld einbettet. Der Dauermagnet wirkt wie ein zusätzlicher Energiespender. Bitte diesen Magneten und die Halterung kostenfrei im Shop mitbestellen!

Es bedurfte jahrelanger Forschungsarbeit, um alle Konzentrate und Extrakte aus mehr als 80 Zutaten aus mitunter 18 Zutatengruppen, wie z.B. Obst, Gemüse, Kräuter, Ölen, Gewürzen, so miteinander zu mischen, dass sie sich nicht gegenseitig zerstören und zersetzen, sondern auch noch zu einer Wirkverstärkung führen.

 

Wie werden die Cellagon-Produkte zubereitet?

  1. Cellagon aurum:

Mischungsverhältnis 1:12, d.h. 10 ml Cellagon aurum + 120 ml Wasser

Wie empfehlen bei Beginn eine Aufbauphase von 100 Tagen an denen 2 Portionen getrunken werden, um die Speicher zu füllen. Die Erhaltungsdosis beträgt dann 1 Portion pro Tag.

2. Cellagon vitale plus:

Mischungsverhältnis: 1:9, d.h. 25 ml Cellagon vitale plus + 225 ml Wasser

3. Cellagon felice:

Mischungsverhältnis: 1:6, d.h. 35 ml Cellagon felice + 210 ml Wasser

4. Cellagon T.Go_

Mischungsverhältnis: 1:9, d.h. 25 ml Cellagon T.GO + 225 ml Wasser

 

Gibt es noch weitere Produkte, die die Cellagon-Produkte ergänzen?

Neben den vier Cellagon-Produkten gibt es noch bei Bedarf die fünf CellaVie Biofunktionsöle, die zwei Omega-3 Algenöle und das CELLAMINO Bio-Eiweißpulver. Weitere Produkte runden die Palette für eine gesunde Ernährung ab

Auch an die gesunde Körperpflege ist gedacht.

 

 

Noch eine wichtige Anmerkung zum Schluss:

Der Aufbau und die Stabilisierung des Immunsystems ist nicht nur für Allergiker, sondern für alle Menschen von enormer Bedeutung.

Daher betrachten Sie die tägliche Einnahme von Cellagon aurum nicht als „Sprint“, sondern als „Marathon“. Nehmen Sie dauerhaft täglich eine Portion Cellagon aurum (Kosten ca. 1,00 €/Tag) und steigern Sie bei Bedarf die Menge oder nehmen bei Bedarf noch zusätzlich einen der „Spezialisten“ zu sich.

Bei Fragen kontaktieren Sie mich bitte!

Besiege auch du deine Pollenallergie mithilfe des bewährten ANWIMED-Programms!

Erfahre mehr zu deinen Möglichkeiten deine Pollenallergie endlich in den Griff zu bekommen. Buche noch heute dein kostenfreies und unverbindliches Ersgespräch!

Mit-ANWIMED-deine-Pollenallergie-in-den-Griff-bekommen